Wie du ätherische Öle dazu nutzen kannst, erfolgreich mit Affirmationen zu arbeiten

Wusstest du, dass dem durchschnittlichen Mensch ca. 50.000 Gedanken täglich durch den Kopf gehen? Unsere Gedanken beeinflussen stark wie wir uns fühlen – darum ist es auch so wichtig, achtsam bei der Wahl der Gedanken zu sein, die du in deinem hübschen Köpfchen zulässt. Leichter gesagt als gedacht. 

“Was ist eigentlich eine Affirmation und wie finde ich meine?”

Eine Affirmation repräsentiert eine positive Haltung im Hinblick auf ein bestimmtes Ziel, beispielsweise der Umsetzung einer getroffenen Entscheidung, Ziele im Bereich Selbstliebe, Gesundheit oder Karriere usw. Du formulierst also in Gedanken ein Ziel zu einem bestimmten Thema, das als Affirmation lauten könnte: “Ich schaffe das” oder “Ich nehme mir Zeit für mich selbst”. Es gibt unendlich viele Affirmationen – wähle deine Affirmation so, dass sie sich richtig gut anfühlt. Sprich sie laut aus, und hör mal wie sie in deinen Ohren klingt. Spürst du Energie dabei? Das Einzige, worauf du achten solltest: dein Gehirn kann keine Verneinungen verarbeiten – eine Affirmation ist also immer eine positive Formulierung. “Ich vertraue nicht mehr auf die Meinungen anderer” ist also ein No-Go, stattdessen bitte: “Ich vertraue auf mich/meine Meinung”.

“Mein Tipps zur Anwendung von Affirmationen”

Nehme dir idealerweise morgens und abends eine Minute Zeit – gerne auch zusätzlich über den Tag hinweg – um deinen normalen Gedankenfluss zu stoppen und stattdessen auf deine Affirmation zu lenken. Setze dabei auch die Kraft der Visualisierung ein. Kreiere ein Bild, was zu deiner Affirmation passt. Atme tief und bewusst, während du dich dieser Vorstellung hingibst. Du kannst die Augen dabei geöffnet oder geschlossen halten, abhängig davon, was dir gerade lieber bist und wo du dich befindest. Nutz doch das nächste mal in der Schlange an der Supermarktkasse die Zeit, um dir deine Affirmation ins Bewusstsein zu rufen.

So, und was hat das ganze jetzt mit ätherischen Ölen zu tun?, fragst du dich jetzt vielleicht als aufmerksame Leserin 😉 

Ganz vereinfacht gesprochen wird durch das Riechen eines ätherischen Öls eine direkte Reaktion im limbischen System deines Gehirns ausgelöst. Dies ist auch zur Verarbeitung von Emotionen verantwortlich. Dein Gehirn ist dazu in der Lage, Gerüche an Erinnerungen und Emotionen zu koppeln. Die chemischen Moleküle eines ätherischen Öls können auf einer emotionalen Ebene direkte Reaktionen im Gehirn auslösen. Daher ist es wichtig, dass es sich wirklich um hundertprozentig reine ätherische Öle handelt, die nicht gestreckt sind. So sind sie am wirkungsvollsten. Ich nutze ausschließlich die Öle von doTerra. Wähle also ein für dich stimmiges ätherisches Öl, und rieche daran, während du dir deine kurzen Affirmationsauszeiten gönnst. Nach einer Weile wird dein Gehirn den Duft des Öls mit deiner Affirmation verbinden, und sie damit noch kraftvoller werden lassen.

Trage das Öl an besten immer bei dir, somit hast du es im richtigen Moment immer zur Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Gina Raffaela

Gina Raffaela Me-Time Coach & Wellness Beraterin

Schön, dass du da bist! Ich bin Gina Raffaela und und schreibe hier über Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Selbstfürsorge, Coachingtools und noch vielem mehr. Hier erfährst du mehr über mich.

Beliebte Artikel

Entdecke

Social Media

Folgst du mir schon auf Instagram?